Donnerstag, 26. November 2015

Umdenken und Aufarbeitung


Die Hexenverfolgung und Prozesse sind ein dunkles und grausames Kapitel der Geschichte, wie zahlreiche historische Dokumente und Bücher traurig bezeugen. Für uns Hexen ist dies nur sehr schwer zu ertragen, zu sehr belastet es uns auch heute noch, da Hexenverfolgung nach wie vor ein aktuelles Thema ist.

Jedoch werde ich darauf heute nicht weiter eingehen, da vielen dies bekannt ist.  Eher das seit einigen Jahren ein Umdenken und eine Aufarbeitung stattfindet, vor allem seitens der evangelisch- lutherischen Kirche. Eine wachsende Zahl an Städten in Deutschland, aber auch der Schweiz und USA, rehabilitieren nun offiziell einst verurteilte und grausam hingerichtete "Hexen". Gedenksteine mit Namen der Opfer werden feierlich aufgestellt und über Einzelne sogar erzählt. Einen schönen Artikel habe ich darüber hier gefunden :
Ich hoffe, dass in Zukunft sich noch mehr Städte anschließen werden, weiter ein Umdenken und eine Aufarbeitung  stattfindet!
Blessesd be !
Bildquelle:
von Albert Joseph Penot (scan (postcard)) [Public domain], via Wikimedia Commons

Sonntag, 22. November 2015

Die Sprüche des Hohen


Hávamál

6.  Mit seinem Verstand sollte kein Mann prahlen,eher sei er vorsichtigen Sinns; dann komme er klug und schweigsam auf seinen Hof, selten wird dem Vorsichtigen Schaden; denn einen zuverlässigeren Freund als großen Verstand hat ein Mann niemals.
7. Der vorsichtige Gast, der zum Mahl kommt, schweigt aufmerksam; mit den Ohren horcht er auf, mit den Augen schaut er; so späht jeder Weise umher.
8. Der ist glücklich, welcher sich verschafft Lob und Gunst; recht unsicher ist`s mit dem, was ein Mann bewirkt in des anderen Brust.
9. Der ist glücklich, der selbst hat Lob und Klugheit, solang er lebt; denn üblen Rat ein Mann oft enthalten aus des anderen Brust.
10. Eine bessere Bürde trägt man nicht mit auf dem Weg als menschliche Weisheit; besser als Gold scheint sie an unbekanntem Ort, sie ist des Bedürftigen Zuflucht.
Heut wieder ein paar Sprüche, hoff es regt zum Nachdenken an.
Buchtipp und Quelle :

Freitag, 20. November 2015

Wichtig über uns zu wissen, es bedarf keiner weiteren Erklärung!




Viele, die beispielsweise mit Runen arbeiten oder einen Thorhammer tragen, kennen die unangenehmen Konsequenzen. Vielsagende Seitenblicke, mitunter sogar die direkte Konfrontation: "Bist du ein Neonazi?" Die schlechte Nachricht ist, dass viele Neonazis jene germanischen Symbole verwenden, auf die sie meiner bescheidenen Meinung nach nicht das geringste Recht haben. Das Gute ist: Es gibt mehr verantwortungsbewusste Pagane aller Richtungen, die in diesen Symbolen ihre ursprüngliche lebensbejahende Bedeutung sehen. Dazu möchten wir klar und deutlich unsere Meinung äußern. Der Nationalsozialismus war und bleibt eine verbrecherische, lebensfeindliche Ideologie. Warum er sich ausgerechnet auf "germanisches Brauchtum" bezieht, ist eine lange Geschichte, die mehr mit dem Nationalismus des 19. Jahrhunderts und gewissen obstrusen theosophischen Rassenlehren als mit der Naturreligion der germanischen Stämme zu tun hat (nicht Völker, gewisse Leute wären überrascht, wenn sie wüssten, was für ein genetisches Durcheinander in ihrer angeblichen arischen Rasse steckt). Die vielfältigen deutschen, skandinavischen, altenglischen und isländischen Überlieferungen, die uns einen Blick in die Geisteswelt jener Zeit erlauben, rechtfertigen auf keine Weise Rassendenken, Judenfeindlichkeit, Massenmorde und Ausländerhass. Im Gegenteil, die Germanen hielten die Gastfreundschaft gegenüber Fremden für eine der heiligsten Pflichten. Sie hätten verächtlich den Kopf geschüttelt über Gruppierungen, die mit dreißig Mann über zwei, drei Andersdenkende herfallen. Höchst unehrenhaft! Übrigens bei den Germanen liefen nur die Knechte, die unfreien Thräle, mit geschorenen Köpfen herum. Es war ein Zeichen ihres niederen Status. 

Falls Ihr mehr lesen und erfahren wollt :
http://www.amazon.de/s/ref=sr_nr_seeall_1?rh=k%3Aritualbuch+der+germanischen+g%C3%B6tter%2Ci%3Astripbooks&keywords=ritualbuch+der+germanischen+g%C3%B6tter&ie=UTF8&qid=1448029022
In diesem Sinne Euch ein schönes Wochenende!
Ormengard

Donnerstag, 19. November 2015

Just visit us - besucht uns auch auf


Besucht uns auch auf :
oder google + Ormen Gard :

Ritualbuch der germansichen Götter




Ebook Trailer:




Die Sprüche des Hohen

Hávamál

  1. Bei allen Türen, bevor man weiter geht, soll man herumblicken, soll man sich umsehen, denn es ist ungewiss, ob Feinde sitzen auf der Bank vor einem.
  2. Den Gebenden Heil! Der Gast ist hereingekommen, wo soll er sitzen ? Sehr hastig ist, wer am Feuer seinen Nutzen sucht.
  3. Feuer braucht, wer hereinkommt und kalte Knie hat; Mahl und Kleider braucht der Mann, der übers Gebirge gegangen ist.
  4. Wasser braucht, wer zur Mahlzeit kommt, ein Handtuch und herzliche Einladung; Freundlichkeit, wenn er sie erlangen kann, Rede und wieder Schweigen.
  5. Klugheit braucht, wer weit umherzieht, leicht ist daheim alles; Augenzwinkern erregt, der nichts versteht und bei Klugen sitzt.
Die Hávamál - " Das Lied der Hohen" umfasst 164 eddische Strophen. Der erste Teil ist durchweg im altnordischen Versmaß  Ljóðaháttr geschrieben und ist ausschließlich im Codex regius aus dem 13. Jahrhundert überliefert. "Das Lied der Hohen" bezieht sich auf den nordischen Gott Odin, der in dem Gedicht den sterblichen Menschen Rat und Weisheiten für ein erfolgreiches und ehrenwertes Leben, aber auch magisches Geheimwissen gibt.
Die ersten 80 Strophen  des "Alten Sittengedichts" enthalten praktische Lebensregeln und Verhaltensvorschläge, und macht den größten Teil der Hávamál aus. ( Es werden dort "Ratschlage / Weisheiten " über das Benehmen eines Gastes, wie über das Verhalten in der Gesellschaft, aber auch die Unerlässlichkeit von Freundschaft und Großzügigkeit gegeben, etc.)
Die Strophen 81 - 95 setzen sich mit dem Thema Liebe zwischen Mann und Frau auseinander. Beiden Geschlechtern wird übrigens Sprunghaftigkeit und Falschheit unterstellt. In den Strophen 96-102 versucht Odin eine Riesentochter zu verführen, er scheitert, da er in ihrem Bett nur eine Hündin vorfindet. Doch in Strophen 103-110  täuscht und verführt Odin die Riesentocher Gunnlöd, um an den wertvollen Met ihres Vaters zu kommen. Mit der Strophe 111 beginnt das Loddfafnirlied, dieses ist der zweite große Teil der Hávamál. Die Stophen 138-145 enthalten Odins bekanntes Runengedicht. Der letzte Teil enthält Zaubersprüchen für diverse Zwecke, u a wie man eine stürmische See beruhigt. Die letzte Strophe schließt das Gedicht ab.
Natürlich sind die Sprüche nicht immer einfach zu verstehen, dennoch werde ich die ersten 80 Strophen hier posten, weil ich denke, dass es sich lohnt über sie nachzudenken, ja sogar über sie zu meditieren.
Quelle  und Buchempfehlung :

Mittwoch, 18. November 2015

Über uns - About us


Über uns
Ormengard ist eine kleine Gruppe von Leuten mit sehr unterschiedlichem Hintergrund, die sich gegenseitig bei der Erkundung alter Pfade und alternativer Lebensweisen unterstützen. Man könnte uns als einen Coven bezeichnen, aber wir rechnen uns keiner bestimmten Richtung oder Religion zu. Unsere Mitglieder kommen im Moment aus den Bereichen Wicca, Paganismus, Zeremonialmagie, Schamanismus und Stregheria. Uns allen gemeinsam ist das Bedürfnis die Welt hinter dem Schleier zu erkunden ohne sich von Dogmen und Vorurteilen aufhalten zu lassen. Wir teilen eine spirituelle Verbindung zur Natur und den Wunsch uns persönlich weiterzuentwickeln.
About us
Ormengard is a small group of people from very different backgrounds who work together and support each other rediscovering old paths and alternative ways of life. You could call us a coven, but we do not see ourselves as belonging to any particular movement or religion. Our members come from traditions like Wicca, paganism in general, zeremonial magic, shamanism and Stregheria. What we have in common is the desire to explore the world beyond the veil without being held back by narrow beliefs and prejudices. We share a special connection to nature and a striving for personal growth.

Dienstag, 17. November 2015

Ragnarök - Ein Ende der kein Ende ist

13
..sog. „Götterdämmerung“ oder auch das „Endschicksal der Götter“
bezeichnet. Die nordische Kosmologie schließt eine Zerstörung der Welt ein. Diese betrifft nicht nur die Götter, sondern auch die Menschen. Der Untergang der Götter ist somit besiegelt und beschlossen.
Ragnarök wird durch vier Zeichen geschildert: Der Fimbulwinter (altnord.: fimbulvetr „der Riesenwinter, der verheerende Winter“), eine Folge
von drei Wintern, ohne Sommer dazwischen,....
Erfahre mehr über Ragnarök :

Montag, 16. November 2015

Freitag, 13. November 2015

Gott des Schwertes , Herr der Kriegerbünde und Schutzherr des Thing - Tyr

.....Die Tatsache, dass in der Skaldendichtung sein Name als Grundwort in Kennigar für andere Götter verwendet wurde, besonders für Odin deutet darauf hin, dass er ursprünglich eine weit größere Bedeutung hatte. Römische Autoren pflegten Tyr mit Mars gleichzusetzen und nennen ihn in einigen Texten den Hauptgott der (südlichen) Germanen. Möglicherweise wurde der Tyr-Kult später durch den Odinskult verdrängt, beziehungsweise diesem untergeordnet.......

Erfahrt mehr über Tyr : 
Bildquelle :

Donnerstag, 12. November 2015

Donner und Blitz - Thor



.....lebt er auf Thrudvangr (altnord.: Thrudheimr , „Kraft-Heim“). Dort heißt seine Halle Bilskirnir (altnordisch: „der mit Lichtstrahlen Blitzende“, die ebenfalls wie Walhall 450 Türen hat). Seine Kinder sind Modi, Magni und Thrudr, und er ist der Stiefvater Ullrs. Die Namen der Kinder sind alle Personifizierungen seiner Stärke. Diese Angaben Snorris sind sogar alle durch skaldische Kenningar, eine Form von dichterischen Metaphern, belegbar. Nur Snorri nennt ihn noch Ziehsohn des Vingnir...
Erfahre mehr über Thor :
Bildquelle :

Vielen Dank für die erste Rezession!!!

IMG-20151112-WA0016

Kannst Du auch hier nachlesen:

Ritualbuch der germanischen Goetter - Taschenbuch

Freue mich Euch mitteilen zu können, dass "Das Ritualbuch der germanischen Goetter"  nun auch sehr bald als Taschenbuch erhältlich ist. Hier der link : 


Fliegenpilz22

Mittwoch, 11. November 2015

Göttin der Frauen - Frigg



.....ihre Attribute sind zum Teil ähnlich, so besitzt Frigg ebenfalls ein Falkengewand. Trotzdem ist Frigg eine eigenständige Göttin, die mit Freyja nur insoweit verbunden ist, als die beiden früher möglicherweise Teil einer Göttinnentriade waren, deren letztes Mitglied uns nicht mehr bekannt ist. Wo Freyja eine Göttin der Liebe und des Krieges ist, verkörpert Frigg eher das mütterliche Prinzip. Sie ist die Göttin der Frauen...

Lies mehr über Frigg :

Bildquelle :





Ebook Trailer zu : Ritualbuch der germanischen Götter


Montag, 9. November 2015

Hüter der Schwelle - Heimdall


.....Bifröst ist die Regenbogenbrücke, die nach Asgard führt. Heimdall ist der Wächter der Schwelle, der keinen Unwürdigen in die höheren Ebenen gelangen lässt. Ein Magier, der auf dem Weltenbaum reisen möchte, sollte sich mit ihm gutstellen. Er ist jedoch kein finsterer Hüter des Unterbewusstseins, sondern wie das Reich das er bewacht, ein strahlender Gott des Tageslichtes. Seine Rune ist Dagaz, die an einen Schmetterling erinnernde Rune der Transformation. Sein heiliges Tier ist der Widder....
Erfahre mehr über Heimdall :
http://www.amazon.de/Ritualbuch-germanischen-G%C3%B6tter-Ormengard-ebook/dp/B017EY1RW4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1447061063&sr=8-1&keywords=ritualbuch+der+germanischen+g%C3%B6tter

Bild :
https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AHeimdall_an_der_Himmelsbr%C3%BCcke_by_E._Doepler.jpg

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f1/Heimdall_an_der_Himmelsbr%C3%BCcke_by_E._Doepler.jpg

Emil Doepler [Public domain], via Wikimedia Commons

<a title="Emil Doepler [Public domain], via Wikimedia Commons" href="https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AHeimdall_an_der_Himmelsbr%C3%BCcke_by_E._Doepler.jpg"><img width="256" alt="Heimdall an der Himmelsbrücke by E. Doepler" src="https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/f/f1/Heimdall_an_der_Himmelsbr%C3%BCcke_by_E._Doepler.jpg/256px-Heimdall_an_der_Himmelsbr%C3%BCcke_by_E._Doepler.jpg"/></a>





Ritualbuch der germanischen Gotter




Erfahre mehr über Yggdrasil und die Kosmologie der Germanen, über die Götter und Göttinnen 
  • Hel 
  • Odin 
  • Freyr 
  • Freyja 
  • Thor 
  • Heimdall 
  • Frigg 
  • die Nornen 
  • Tyr 
  • Balder 
  • Loki 
deren Mythen , Korrespondenzen, Rituale, aber auch über Ragnarök!

Sonntag, 8. November 2015

Der wilde Jäger - Odin

........Odin ist also der große Lehrer, Einweiher und Runenzauberer. Selbst den Seidr, eine eher schamanistische Art der Magie, die den Wanen zugeschrieben wird, lernte er von Freya. Obwohl dies eine weibliche Form der Magie ist und anscheinend für Männer eher als unschicklich angesehen wurde (Lokasenna). Außerdem ist er auch ein Totengott. Seine Töchter, die Walküren, bringen ihm nach jeder Schlacht die Hälfte der gefallenen Helden, die andere Hälfte bekommt Freya. Odin steht auch mit totemischen Kriegerkulten wie den Berserkern in Verbindung. Er wird von zwei Wölfen, Geri und Freki, begleitet. Seine beiden Raben, Hugin und Munin, fliegen jeden Tag über die Erde und berichten ihm alles, was sie sehen. Seine Verbindung zu diesentraditionell als unheimlich geltenden Tieren und sein Platz als Anführer der wilden Jagd.......
 Erfahre mehr über Odin:
http://www.amazon.de/Ritualbuch-germanischen-G%C3%B6tter-Ormengard-ebook/dp/B017EY1RW4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1446968185&sr=8-1&keywords=Ritualbuch+der+germanischen+goetter

Bildquelle :
https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AOdin%2C_Sleipnir%2C_Geri%2C_Freki%2C_Huginn_and_Muninn_by_Fr%C3%B8lich.jpg

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/31/Odin%2C_Sleipnir%2C_Geri%2C_Freki%2C_Huginn_and_Muninn_by_Fr%C3%B8lich.jpg

Lorenz Frølich [Public domain], via Wikimedia Commons

[url=https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AOdin%2C_Sleipnir%2C_Geri%2C_Freki%2C_Huginn_and_Muninn_by_Fr%C3%B8lich.jpg][img]https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/31/Odin%2C_Sleipnir%2C_Geri%2C_Freki%2C_Huginn_and_Muninn_by_Fr%C3%B8lich.jpg[/img][/url] [url=https://commons.wikimedia.org/wiki/File%3AOdin%2C_Sleipnir%2C_Geri%2C_Freki%2C_Huginn_and_Muninn_by_Fr%C3%B8lich.jpg]Odin, Sleipnir, Geri, Freki, Huginn and Muninn by Frølich[/url] [Public domain], von Lorenz Frølich (1820–1908)   Alternative Namen Frölich, Lorentz Beschreibung Maler, Illustrator und Radierer Geburts-/Todesdatum 25. Oktober 1820 25. Oktober 1908 Geburts-/Todesort Kopenhagen Kopenhagen Normdaten LCCN: n50047908 GND: 116831030 WorldCat Wikipedia-Personensuche, vom Wikimedia Commons

Samstag, 7. November 2015

Frau Holle - einer von vielen Namen der Göttin Hel

....Nun kommen wir zu Hel, die grimmig und düster blickend beschrieben wird. Lebend und verdorrt zugleich mit weißem und schwarzem Haar. Odin verbannte sie an einen Ort, den man nach ihr benannte, Helheim. Dort herrscht sie über die Unterwelt und alle Seelen, die an Krankheit und Altersschwäche verstarben. Hel ist die Göttin der Toten und der Unterwelt. Ihr Reich wird im Norden angesiedelt. Der Eingang liegt unter einer Wurzel von Yggdrasil, der Weltenesche. Der Weg in Hels Reich ist lang und beschwerlich.....

Möchtest Du mehr über Hel erfahren:
http://www.amazon.de/Ritualbuch-germanischen-G%C3%B6tter-Ormengard-ebook/dp/B017EY1RW4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1446882613&sr=8-1&keywords=ritualbuch+der+germanischen+g%C3%B6tter

Freitag, 6. November 2015

Bevor Du auf Reisen gehst - Freyrs Reiseritual

Freyr schützt die Reisenden. Bevor Du also auf Reisen gehst, suche dir ein schönes Medaillon aus. In ihm sollte ein Stück Papier oder ein Stückchen Holz deines Lieblingsbaums Platz finden. Gehe zu deinem Ritualort. Reinige ihn, ziehe den Kreis und rufe die Elemente. Ritze in die Kerze die vier Himmelsrichtungen (ein Kreuz mit vier Spitzen und den Kürzeln O, S, W, N), dein zu Hause und den Weg zu deinem Reiseziel ein. Ritze zusätzlich Schutzsymbole ein. Es muss nicht kunstvoll perfekt sein. Falls du im Norden lebst und in den Westen reist, zeichne zuerst das Kreuz. Anschließend im Norden dein Haus und im Westen den Namen deines Ziels.......
Möchtes Du mehr über Freyrs Reiseritual erfahren, dann schau doch mal hier :

http://www.amazon.de/Ritualbuch-germanischen-G%C3%B6tter-Ormengard-ebook/dp/B017EY1RW4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1446803563&sr=8-1&keywords=ritualbuch+der+germanischen+g%C3%B6tter

Schönen Start ins Wochenende


Donnerstag, 5. November 2015

Die Rose - eine Blume die Freyja geweiht ist

Es gibt unzählige verschiedene Rosenarten. Den Germanen waren aber nur die wild wachsenden
Arten wie Heckenrosen und Hundsrosen bekannt. Diese Blume ist ebenfalls Freyja geweiht und
steht natürlich für Liebe und Schönheit, aber auch für den Tod. Rosen wurden besonders gern an
Opferstätten, Heiligtümern und Friedhöfen gepflanzt. Die ursprünglichen Rosensorten haben
fünf Blütenblätter und sind damit Göttinnen- und Pentagrammblumen. Rosen lassen sich in allen
Arten von Liebeszaubern verwenden. Aber auch in Zaubern für die eigene spirituelle
Weiterentwicklung, in Abschiedsritualen für Verstorbene und in Schönheitszaubern sind sie gut
zu gebrauchen.........

Mehr erfährst Du:
http://www.amazon.de/Ritualbuch-germanischen-G%C3%B6tter-Ormengard-ebook/dp/B017EY1RW4

Mittwoch, 4. November 2015

Ritualbuch der germanischen Götter


Yggs Ross

Yggdrasil und die Kosmologie der Germanen

Bevor man anfangen kann, mit dem germanischen System zu arbeiten, sollte man sich mit dem

Lebensbaum der germanischen Mythologie auseinandergesetzt haben. Vergleichbar dem
Lebensbaum der Kabbalah ist er eine universale Glyphe von mikrokosmischen als auch
makrokosmischen Dimensionen. Er enthält in sich die Kräfte des existierenden Universums und
stellt für den Astralreisenden eine Art Landkarte dar.
Yggdrasil wird meist als Esche gesehen, manche vermuten darin auch eine Eibe. Wir haben uns
an die klassische Esche gehalten, da sie uns wesentlich passender erscheint. Aus einem
Eschenstamm schuf die Göttertrias Odin, Hönir und Lodur den ersten Mann, aus einer Ulme die
erste Frau. Eschenholz wurde für Runenstäbe, Speere und Werkzeuge verwendet. Das Laub des
Baumes war ein wichtiges Futtermittel im Winter. Ferner waren die diversen medizinischen
Verwendungen den Germanen bereits bekannt. Die Eibe hingegen ist wegen ihrer Giftigkeit und
ihrem düsteren Aussehen, eher ein Baum des Todes, auch wenn ihre extreme Langlebigkeit zum
Weltenbaum passen würde.
Yggdrasil bedeutet wörtlich "Yggrs Ross", also Odins Pferd.........

Möchtest Du mehr über Yggs Ross erfahren, dann schau doch mal hier rein:




Rune

Eine wunderschöne mystische Rune von der Natur geschaffen!